Der Tagesrhythmus

E-tysk: tysk kulturMentalitetDer Tagesrhythmus 
Der Tagesrhythmus

Viele Dänen erleben, dass der Tagesrhythmus in Deutschland härter ist als in Dänemark: man beginnt sehr früh auf der Arbeit, und man hat sehr spät Feierabend. Ein normaler Arbeitstag ist zum Beispiel von 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr. Zwischen 13 – 15 Uhr haben viele dann Mittagspause.

Wenn man in Dänemark in einem Büro arbeitet, kommt man vielleicht um acht / halb neun ins Büro. Um vier geht man wieder nach Hause. Auf dem Rückweg holt man die Kinder im Kindergarten oder von der Schul-Freizeitgestaltung ab. Zu Hause macht man warmes Abendessen. Am Abend bleiben die Dänen gern zu Hause. Sie gucken Fernsehen. Ab und zu trifft man sich zu Hause mit Freunden, man treibt Sport in einem Sportverein, oder man geht ins Kino.

In Deutschland beginnt die Arbeit erstens ein bisschen früher, zweitens hat man oft erst Feierabend nach sechs. Manchmal schafft man auch bis acht Uhr abends. In der Mittagspause fährt man nach Hause, um warm zu essen. Die Hausfrau oder Hausgehilfin kocht das Essen. Abends wird kalt gegessen.

Die Deutschen bleiben abends nicht gern zu Hause. Sie gehen mehr aus als die Dänen. Sie gehen gern in eine Gastwirtschaft oder Kneipe, um sich mit Freunden zu treffen. Viele deutsche Männer haben einen Stammtisch: Sie treffen sich an bestimmten Tagen zu bestimmten Uhrzeiten mit bestimmten Freunden an einem bestimmten Tisch in einer bestimmten Wirtshaus, Kneipe oder Sportverein.