Hugo Boss

E-tysk: tyske virksomhederBeklædningHugo Boss 
Hugo Boss
- ein Textilunternehmen

Hugo Boss ist eine deutsche Firma, die besonders für die Produktion von Herrenbekleidung bekannt ist. Hugo Boss ist heute eine der bekanntesten deutschen Modemarken.

Hugo Boss war der Gründer der Firma. Er war 1885 in Metzingen geboren. Er besuchte die Realschule, aber er verließ die Schule ohne Abschluss im Jahr 1888. Dann machte er eine 3-jährige kaufmännische Lehre in einem „Manufakturwaren-Engros-Geschäft“. Er brach doch die Ausbildung ab und machte also nicht die Handwerksprüfung.

Hugo Boss gründete 1924 eine Kleiderfabrik in Metzingen. Am Anfang ging die Kleiderfabrik nicht besonders gut, und die Firma hatte viele Geschäftskrisen. Die Firma produzierte unter anderem: Windjacken, Herrenoberhemden, Arbeitskleidung, Sportartikel, Regenmantel und Uniformen.

Während des 2. Weltkrieges begann es aber besser zu gehen. Die Firma bekam große Aufträge von der Hitler-Regierung. Sie sollte Uniformen an SA, die Wehrmacht, SS und Hitler Jugend produzieren. Die Aufträge waren so groß, dass die Firma auch Zwangsarbeiter anstellten. Die Zwangsarbeiter waren teilweise Kriegsgefangene aus Frankreich, Belgien, Italien, Polen, Sowjetunion, der Tschechoslowakei und den baltischen Staaten. Diese Zwangsarbeiter bekamen im Juni 2000 die Möglichkeit, für die Zwangsarbeit entschädigt zu werden.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wollte man feststellen, ob Hugo Boss ein Nazi gewesen war. 1931 war er nämlich wie die meisten anderen Deutschen in die NSDAP eingetreten. Er kam vor Gericht, aber er wurde nie bestraft. Man meinte, dass er Mitläufer gewesen war.

Hugo Boss starb am 9. August 1948, und sein Schwiegersohn Eugen Holy wurde Chef. Seine Söhne Uwe und Jochen Holy legten in den siebziger Jahren den Grundstein für den heutigen Erfolg der Hugo Boss AG.

Erst nach dem 2. Weltkrieg begann Hugo Boss Anzüge für Herren herzustellen. Zur Marke Boss gehören heute 4 Linien:

Boss Black
Diese Linie wird für Männer und Frauen angeboten. Sie ist bekannt für elegante Businesskleidung und Abendbekleidung. Zur Linie gehören Produkte wie: Schuhe, Taschen, Accessoires wie z.B. Geldtaschen, Bodywear (Unterwäsche), Brillen, Uhren, Düfte und Skinware.

Boss Orange
Orange ist Freizeitmode für Männer und Frauen. Zur Linie gehören außer der Kollektion auch: Schuhe, Taschen, Unterwäsche und Düfte.

Boss Green
Green bietet funktionale Sportbekleidung für z.B. Golf und Skifahren an.

Hugo
Die Zielgruppe ist junge Männer und Frauen, die ihren eigenen Stil kreieren wollen. In dieser Linie findet man: Kleider für Männer und Frauen, Schuhe, Taschen, Accessoires, Bodywear und Düfte.

Im Geschäftsjahr 2005 hatte die Hugo Boss AG einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro. Der Überschuss des Jahres war: 108,2 Millionen Euro. Die Marke Boss Black stand für 82 % des Umsatzes. Der Chef des Unternehmens heißt heute: Bruno Sälzer.

Die Produktion der Anzüge findet heute in Metzingen, in der Türkei und den USA statt. Im Jahr 2006 hat die Hugo Boss AG weltweit über 550 eigene Shops.


….Zur weiteren Information



Online øvelser

1
Kombinationsøvelse med gloser fra teksten om Hugo Boss
2
Kombinationsøvelse. Beskrivelse af virksomhed med skift ml forskellige ordklasser
3
Multiple Choice. Forståelse af teksten om Hugo Boss