Legetøj

E-tysk: tyske virksomhederLegetøj 
Die Spielwarenindustrie

NB: das Spielzeug - die Spielsachen

In der Spielwarenindustrie produziert man Spielzeug für Kinder in jedem Alter. Ein Spielzeug dient dem Ziel und Zweck, dass die Kinder Spass haben, und dass sie verschiedene Sachen lernen. Deshalb spricht man auch von Lernspielzeug.

Mit Lernspielzeug entwickeln die Kinder ihre Sinne. Die Sinne sind: Hören, Sehen, Schmecken, Fühlen und Riechen. Sie lernen zum Beispiel wie ein Auto "sagt" und wie es aussieht, und wie ein "Krankenwagen" sagt und wie er aussieht. Diese Fertigkeiten sind wichtig, wenn man zum Beispiel in einer Stadt mit viel Verkehr ist.

Mit dem Lernspielzeug entwickeln die Kinder auch:
  • Motorik: Wenn man Ball spielt, lernt man zum Beispiel seine Bewegungen zu koordinieren. Die Motorik des Kindes wird also besser. Es gibt viele verschiedene Spielsachen, die die motorische Entwicklung der Kinder fördern. Zum Beispiel: Gehwagen, Aktivitätsfiguren für kleine Kinder, Reifen, Bausteine und Farben.
  • Soziales Verhalten: Mit Spielsachen wie Puppen, Teddybears und Autos spielen die Kinder das Leben der Erwachsenen nach. Sie bereiten sich auf das Leben als Erwachsene vor. Sie machen sich die ersten Erfahrungen, wie man mit anderen Menschen umgeht und wie man Konflikte löst.
Spielwaren können handwerklich oder industriell gemacht sein. Sie werden aus Materialien wie Holz, Blech, Textilien oder Plastik gemacht. Man sagt zum Beispiel: "Hier sehen Sie zwei verschiedene Autos: das eine Auto ist aus Plastik und das andere aus Holz. Das Plastikauto kostet....Das Holzauto kostet....".

Im Spielwarenladen findet man Spielsachen für viele verschiedene Zielgruppen: Für Kleinkinder gibt es zum Beispiel Bausteine, Teddybears oder verschiedene Greif- und Lärmgeräte. Für Kinder im Kindergarten kann man Sachen wie Schaukelpferd, Dublo, Puzzles und einfache Brettspiele finden. Typisches Spielzeug für Mädchen in diesem Alter sind auch Puppen, Puppenkleider, Puppenwagen und Puppenhäuser. Für die Jungs findet man viele verschiedene Autos und Modelleisenbahnen. Gameboy, Playstation und Computerspiele sind dann für die Kinder, die ein bisschen grösser sind.

Viele Kinder und Erwachsene haben aber auch Spass daran, Karten zu spielen oder zu würfeln. Der Vorteil dieser Spiele ist, dass sie leicht zum Mitnehmen sind. Sie sind gut für die Reise oder für die kurze Pause - zum Beispiel in der Schule.

Heute kommt ein Grossteil allen Spielzeugs aus der Volksrepublik China. Ein paar weltberühmte Produkte kommen doch auch aus Deutschland - siehe weiter im Menu.....


Zur weiteren Information: