Mustang

E-tysk: tyske virksomhederBeklædningMustang 
Mustang
- ein deutsches Textilunternehmen

Das Textilunternehmen wurde 1932 von Luise Hermann in der Stadt Künzelsau gegründet. Die Firma hieß damals: L. Hermann Kleiderfabrik. Die Chefin stellte sechs Näherinnen an. Sie und ihre 6 Mitarbeiterinnen fertigten Berufsbekleidung für Männer an.

1945 wurde die Firma ein Familienunternehmen. Rolf Hermann, der Sohn der Firmengründerin, und ihr Schwiegersohn Albert Sefranek traten nämlich in die Firma ein.

1948 war die Firma der erste Anbieter von Jeans in Europa - Jeans sind Hosen, die aus einem robusten, blauen Baumwollstoff hergestellt werden. Dieser Stoff ist auch bekannt unter dem Namen: Denim. L. Hermann Kleiderfabrik fertigte in dem Jahr über 300 Jeans an.

Die Firma erlebte in den folgenden Jahren viel Erfolg: 1953 wurden die ersten Jeans für Damen hergestellt, und 1955 erweiterte die Firma ihre Jeans-Palette mit Jeans aus Cordstoff. 1958 wurde die Marke „Mustang-Jeans“ von Albert Sefranek eingeführt. 1961 brachte die Firma die erste Stretchjeans in der Welt unter der Marke Mustang auf den Markt. 1972 stand Mustang für die Freizeitkleidung der westdeutschen Mannschaft zu den Olympischen Spielen in München.

Ab 1981 expandierte das Unternehmen ins europäische Ausland. So eröffnete die Firma Niederlassungen in Frankreich und in Portugal.

Für die Produktion von Jeans brauchte man täglich im Jahr 1997 29.900 Meter Denim für 23.000 Jeans. In 24 Ländern arbeiteten 2.000 Mitarbeiter bei Mustang.

Seit 1999 werden unter der Marke Mustang auch Schuhe angeboten. Im Jahr 2000 begann die Zusammenarbeit mit Willy Bogner. Aus dieser Zusammenarbeit ist unter anderem die „6-Pocket-Jeans“ oder die Skifahrerjeans entstanden.

Heute ist Mustang eine GmbH, d.h. eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Unternehmenssitz ist immer noch in Künselsau, und Heiner Sefranek und Wulf Hermann sind Geschäftsführer der Firma. Die offizielle Website der Firma ist: www.mustang-jeans.com



…..Weitere Information

Gå ind på www.mustang-jeans.com. Klik på logoet for at komme længere ind på siden!
  • Aktiver den tyske udgave af siden ved at klike på ”german version” i den nederste bjælke.
  • Derefter finder du i den øverste bjælke menu-punktet: ”company”. Her kliker du så på ”history”. Inde på denne side kliker du dernæst på selve årstallene.

1932:    Wann gründet L. Hermann ihre Firma? Gebe bitte das Datum an!
1932:    Warum gründet sie die Firma? Was war mit den Eltern?
1948:    Wer beschafft das Schnittmuster für Jeans?
1948:    Wie bezahlt er für das Schnittmuster?
1953:    Unter welcher Bezeichnung werden die ersten Damen-Jeans verkauft?
1958:    Welches Tier ist im Logo zu finden?
1958:    Wer wählt dieses Tier?
1958:    Warum wurde dieses Tier gewählt?
1974:    In welchen Zeitschriften findet man Werbung für Mustang-Produkte?
1974:    Mit welchen 3 Produkten wird die Produktrange erweitert?
1974:    Ein neuer Familienmitglied tritt in die Firma ein. Wie heißt die Person mit Vornamen?
1979:    Wie lautet in diesem Jahr das Slogan der Firma?
1991:    In welchen neuen Ländern eröffnet Mustang neue Abteilungen?
1997:    In wie vielen Ländern ist Mustang vertreten?
1997:    Wie viele Mitarbeiter hat die Firma Mustang weltweit?
1999:    Welches neue Geschäftsfeld bekommt Mustang?
2003:    In wie vielen Ländern werden Mustang-Produkte verkauft?

Online Øvelser

1
niv. E
Kombinationsøvelse, gloser fra teksten og de danske oversættelser
2
niv. E
Kombinationsøvelse, 8 minidialoger om 'produkter og materialer'
3
niv. E
Indsætningsøvelse, 10 hovedsætninger om Mustangs historie
4
niv. D
Indsætningsøvelse, 10 hovedsætninger om Mustangs historie
5
niv. D / C
Indsætningsøvelse, 10 hovedsætninger om Mustangs historie
6
niv. E
Puzzle, hvad siger en sælger?
7
niv. E
Puzzle, hvad siger en køber?
8
niv. D / C
Puzzle, hvad siger en køber?
9
niv. D / C
Puzzle, hvad siger en køber?